Dicke sollen Sport treiben


Red Band ist es in Schuld

Jemand muss es ja Schuld sein. Wenn nicht ich mit meiner Nicht Standhaftigkeit Süßem gegenüber - dann halt der Gegenstand meiner Begierde. Red Band Schnuller! Über die Jahre hinweg entwickelte sich meine Sucht nach Süßem. Schokolade? 1 Tafel? Konnte ich an einem Abend essen. Chips? Eine Tüte - die passte problemlos neben die Schokolade in meinem Magen. Wurde ja klein zerbröselt von den Zähnen - die Schokolade ja geschmolzen. Ist ja nicht so - als ob volumentechnisch nun 1 Tafel Schokolade und 1 Tüte Chips in meinem Magen Platz gefunden hätten. Dann kam 2012 das große Abnehmen. Ein Tagebuch wurde eingeführt. Dort die Kalorien der aufgenommenen Nahrungsmittel verzeichnet. Das Ziel? Eine negative Ernährungsbilanz. Der Antriebsmotor? Bilder von Einkaufstouren bei denen mich Verkäufer/innen anschauten - wie ein wildes Tier in der Großstadt - Worte zu hören waren aus kundigem Mund: für Sie - meine Dame - führen wir in unserem Geschäft nichts. Wie ein gepeinigter Hund schlich ich mich aus diesen Geschäften. Getreten - geschlagen - zu Tode geprügelt - meine arme Selbstwahrnehmung. Dies aber ist eine andere Geschichte - die es an anderer Stelle zu erzählen gibt. Wie einem Esel eine Möhre vor die Nase zu halten und ihn zum weiter laufen zu animieren - hielt ich mir diese Szenen vor Augen - damit ich durch hielt. Jeden Bissen - jede Portion - wurde in das Tagebuch eingetragen. Gewicht notiert - Bewegungsintensität - Größe - Alter und Geschlecht. Bei 173 cm - 110,6 kg - nur sitzend - 46 Jahre und weiblich - durfte ich - nur um mein Gewicht zu halten - 2400 KCL am Tag an Nahrungsmittel zu mir nehmen. Sportliche Aktivitäten waren noch nicht enthalten. So hielt ich durch. Meistens. Es gab Rückfälle. Es gab aber auch Wochen - da lagen Kinderriegel brav und vergessen im Kühlschrank. Tüten Chips konnten offen sein - ich fasste sie nicht an. Kam ich dennoch in Versuchung - mehr als das von mir genehmigte zu essen - sah ich dank Tagebuch - wie viel ich da wieder aß. Konnte mich fragen - ist Dir dieser Riegel Schokolade das wirklich wert? 1 Riegel Schokolade und Du müsstest 1 Stunde Rad fahren? Bist Du noch bei Trost? Denk an die Verkäufer - die Dich mit Häme überzogen. Und? Ich legte die Schokolade weg - verpackte die Chips. Nun aber - 1 Jahr ist vergangen - meine Größe blieb - es sei denn dem Alter sei dank - ich wäre geschrumpft - was ungünstig für den Kalorienverbrauch wäre - und mein Gewicht ist heute 83,9 kg. Meine täglich genehmigte Kalorien Dosis - bei der ich mein Gewicht halte? 2.200 Kcl. Pah - warum hatte mir keiner gesagt - je weniger Du wiegst - desto weniger darfst Du später essen - damit Du nicht zunimmst? Ich meine - wir sprechen über 200 Kcl - das sind 1,5 Bananen. 1 Apfel - 3 Pflaumen. ARGH! Irgendetwas muss schief laufen - dass ich das schon auswendig weiß. 1 Puddingschnecke hat ca. 300 Kcl - was gleichbedeutend mit 45 Minuten Krafttraining wäre. Aber - aber - ich schweife ab - bin etwas vom Thema abgekommen - wenn noch auf der Spur. Versprochen. Also - da halte ich 1 Jahr mehr oder weniger durch. Kann meinen Süchten nach Schokolade widerstehen - nein zu Chips sagen - und habe meistens eine negative Kalorienbilanz - ABER dann - kaufe ich - nur weil es mich anlächelt - 1 große Packung Red Band Schnuller. Dachte mir - die magst Du sicherlich nicht. Ist nur so eine Sache - wenn Du Lust auf Süßes hast - damit Du etwas essen kannst - ohne es sofort zu fressen und in Deine Sucht zurück zu fallen. Ja meine Lieben - Mann oder Frau kann 1 kg innerhalb von 3 Tagen fast auf(fr)essen. Die Reste in der Dose habe ich zugeklebt. So nach dem Motto - wenn ich da ran will - muss ich das erst wieder aufschneiden. Also knappe 950 g in 3 Tagen. 950 g Süßigkeiten entsprachen dann auch wieder fast 950 g - die ich zugenommen habe. Ich höre es aus dem Schrank wispern - flüstern - hier - hier sind wir - die leckeren Schnuller - überzogen mit Zucker. Kalorien pur. Komm - höre ich es - das Flüstern - mach den Schrank auf - pack die Dose - und (fr)esse - bis Du platzt. Ich meine - wer ist Schuld? Ich oder die wispernde Dose? Die Schnuller - die nach mir schreien? Mich rufen? Mich kennen? Ich sagte es ja schon - nein - ich kann es nicht in Schuld sein - es muss diese Dose sein. Immerhin - konnte ich doch 1 Jahr mehr oder weniger meinen Süchten widerstehen. Daher - ja - das weiß ich ganz genau - muss es diese Dose sein. Und das Abkleben? Ließ das Wispern verstummen. Ein Knebel im Flüstern. Die Dose steht nun da - seit 3 Tagen. Ich gehe da nicht ran. Nein - ich gehe da nicht ran - sie kann flüstern wie sie will. Der Erfolg? 400 g weniger auf der Waage. Ich hoffe - ich bete - das das Flüstern von dem Klebeband noch lange in Schach gehalten wird. Auch - dass ich demnächst im Supermarkt kein Flüstern aus der Süßigkeitenabteilung höre - der innere Schweinehund - derjenige - der meint - Größe 50 sei nicht das Problem - eher die Verkäufer/innen in den schicken Läden unfreundlich und nicht geschult - und so könnte ich mich ohne wenn und aber meiner Sucht - dem Essen hingeben - Ruhe gibt - und schweigt. Nein - innerer Schweinehund - es ist viel schöner - in einen Laden zu gehen - wo man 1 Jahr zuvor der Tür verwiesen wurde - weil man Deine passende Größe nicht hat - und nun zu gehen - weil man dort nicht kaufen WILL! Ja - innerer Schweinehund - ja Red Band - wenn ich (fr)esse - dann seid ihr es in Schuld mit eurem Flüstern - Wispern - und nicht ich. Ja - denn ich weiß es - irgendjemand muss es Schuld sein - und garantiert nicht ich. Oder doch?

4.10.13 19:46

Letzte Einträge: Der Beginn, Über diesen Blog

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen

Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung